• ralf hanke

22 WEGE ZU LIEBEN #8 MÄSSIGKEIT


Nimm dir ein paar Minuten und spüre, wie der Atem dich bewegt. Einatmen verwandelt sich in ausatmen, ausatmen wird zu einatmen - ein ununterbrochener Reigen seit dem ersten Atemzug bei deiner Geburt. Tue nichts, werde dir dieses Wunders einfach bewusst . . . .


Gerade schaue ich auf den Garten und den Wald dahinter, jetzt, da Dämmerung und Nacht einem neuen Tag weichen. Neues Pflanzenleben überall, das sich mit sanftem und doch unbeugsamen Willen ausbreitet, jedes Samenkorn schon erfüllt von dem Grashalm oder Baum, das es einst sein wird.


Leben folgt natürlichen Rhythmen und Zyklen und ist größer, als persönliches Wollen und Streben. Wir sind eingebettet in seine tieferen Strömungen und Kräfte, die unmißverständlich und ruppig an ihre Macht erinnern, wenn wir glauben, sie ungestrafft kontrollieren und ausbeuten zu können, statt uns im Einklang von ihnen bewegen zu lassen. Das gilt individuell und auf globaler Ebene, wie uns die Veränderung unserer Zukunftsperspektiven gerade drastisch vor Augen führt. Ein Gespür für das rechte Maß auf allen Ebenen zu finden und unsere egoistischen Tendenzen drastisch zu mäßigen, ist die Botschaft der heutigen Karte.


Wie berühre ich meine Welt und die Wesen und Menschen in ihr? Gierig, hart und voller Angst, nicht genug zu sein und nicht genug zu bekommen? Oder sanft, liebevoll und im Vertrauen, dass alles, was ich brauche, in der Gegenwart vorhanden ist und sich offenbart, wenn ich mich aus ganzem Herzen auf das Hier und Jetzt einlasse?

Wie gehe ich mit mir selbst um? Getrieben von Stimmen, die unerbeittlich darauf bestehen, dass ich noch nicht perfekt bin, mich mehr anstrengen muss, es nie schaffen werde? Oder kann ich offen und freundlich zu mir sein und mich darauf einlassen, wie sich die tiefere Kraft und schöpferische Intelligenz des Leben durch mich gerade entfalten will?


Eine kleine Übung für den heutigen Tag könnte darin bestehen, dich sanft und achtsam zu bewegen. Spüre, wie deine Füße die Erde berühren und stelle dir vor, dass die Erde genau spürt, in welcher inneren Haltung du gehst.Achte darauf, ob die Nahrung, die du zu dir nimmst, das ist, was dein Körper gerade braucht. Sei neugierig, ob deine Worte und Handlungen eher Entspannung, Harmonie und Inspiration hervorrufen oder das Gegenteil bewirken.


Mögen die Wasser des Lebens dich heute nähren, erneuern

und Quelle deiner Gedanken und Taten sein.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen